Beirat    Kunst    PÄdagogik    Architektur    Weblog

Lars' Farbe klarGeschwister-Scholl-Gymnasium Düsseldorf

Mittagspause

Mürbchen und Croissants

Kooperation mit dem Eine Welt Kiosk

Im Foyer gibt es einen Eine-Welt-Laden mit Schokolade, Heften und Gummibärchen, alles fair gehandelt. Aber es fehlt ein Schulkiosk in dem es etwas zu essen gibt.

Die Kioskgruppe und die Kommunikationsgruppe der 8a hat am 24.06. für einen Tag zur Probe den Eine-Welt-Laden um zusätzliche Produkte erweitert. Mürbchen und Croissants wurden aus der Biobäckerei der Werkstatt für angepasste Arbeit mit dem Rad zur Schule gebracht. Fair gehandelter Orangensaft und Äpfel waren zusätzlich im Sortiment. Die Preise sind günstig, 50 Cent für jedes der neuen Produkte. Nick und Vladi hatten die Aufgabe mit dem Bäcker zu verhandeln. Er backt die Brötschen ein kleines bisschen kleiner, immer noch groß, und so bekommen wir den Preis, den wir wollen. Der Probetag war erfolgreich. Die Kioskgruppe der 8a übergibt das Projekt im August 2010 dem Eine Weltladen.

Seit Beginn des Schuljahrs 2010/11 gibt es im Laden an zwei Tagen in der Woche Rosinenmürbchen und Croissants zu kaufen, die beliebtesten Produkte des Probetages. Allerdings haben die Schülerinnen und Schüler des Eine Welt Ladens entschieden, dass sie 70 Cent kosten sollen. Den Gewinn geben sie an das Friedensdorf in Oberhausen.

Seit den Herbstferien ist ein Problem aufgetaucht. Wegen der Umbaumaßnahme in der Schule geht der Verfauf zurück. Es ist schwer überhaupt zur Pausenhalle zu kommen. Was macht man mit alten Brötchen? Der eine Welt Laden versucht die bestellte Menge zu reduzieren. Vielleicht muss der Verkauf auch eingestellt und erst nach den Osterferien, wenn der Zugang zwischen Foyer und Hof wieder geöffnet ist, aufgenommen werden.