Beirat    Kunst    PÄdagogik    Architektur    Weblog

Lars' Farbe klarGeschwister-Scholl-Gymnasium Düsseldorf

Ein neues Gebäude für Aufenthalt und Unterricht

Jahrgangsstufe 10/11

Was ist der Wert des Pavillons?

Sehr viele Schülerinnen und Schüler lieben den Pavillon und das obwohl er sehr baufällig ist.
Was macht ihn so anziehend? Welche Qualitäten sollten bei einem neuen Gebäude berücksichtigt werden? Was sollte ganz bewusst anders sein?

Positiv wird genannt:
hat eine ganz eigene Atmosphäre
die Geschichte ist an Hand der Graffiti ablesbar
eine wichtige Station in der Schullaufbahn, hier sind die Klassen 8, 9 und früher 10
eine schöne gemeinsame Zeit
das schnelle Zusammensein im zentralen Flur
die Graffiti
die Spinde, die es dort gibt
das Glasdach, dass Tageslicht in den Flur hineinlässt
die etwas abgeschiedene Lage
dort ist es ruhiger
Der Eingang als Treffpunkt
Lehrer kommen dort seltener hin
die Aufteilung der Räume hin zu einem zentralen Flur
ist im Winter gut geheizt
die Lautsprecher sind im Klassenraum

Negativ sind:
die undichten Fenster
Graffitti auf den Fenstern
knarrende Türen
die zum Teil defekte Beleuchtung
die beschädigten Außenwände
das Gekritzel
die nackten Frauen und vulgären Karikaturen
das abgenutzte Mobiliar
die Toiletten
kein Vertretungsplan, der ist zu weit weg
kein Außendach für Regen
die Wandfarbe der Klassenräume ist langweilig
Das Gebäude ist baufällig, die Dämmung fällt heraus
es ist zu abgelegen und abgeschottet

Die Vorschläge der Schülerinnen und Schüler des 10. und 11. Jahrgangs finden Sie hier: