Beirat    Kunst    PÄdagogik    Architektur    Weblog

Heinrich-Hertz-Berufskolleg Düsseldorf

Vorplanung

Die Form des neuen Gebäudes entsteht. Josha zeigt die Schräge zum großen Baum. 21.12.2011

Grundlage sind die Ergebisse der ersten Ideensammlung:

– Das Chemiegebäude und „die Chemiker“ sollen Teil des HHBK sein.
– Die Aula im Hauptgebäude soll weiterhin lichtdurchflutet bleiben.
– Der Raum zwischen dem Hauptgebäude und dem neuen Gebäude soll als verbindender Treff- und Kommunikationsraum (auch zwischen Lehrern und Schülern) genutzt werden können. Er soll mindestens auch unter freiem Himmel sein. Es soll dort Sitzgelegenheiten geben.
– Der Schülertreff im Hauptgebäude soll nach außen geöffnet werden und im Neubau soll es im Erdgeschoss einen Kommunikationsraum als Treff- und Aufenthaltsraum für die Lehrer geben. Dazwischen liegt dann der verbindende Zwischenraum.
– Die vielen Zäune, Schranken, Container, Mauern im gesamten Bereich zwischen und neben dem Hauptgebäude, dem Neubau, dem alten Chemiegebäude und der Cafeteria sollen entfernt, bzw. durchbrochen und verändert werden. Es soll eine großzügige Lösung gefunden werden, so dass der Raum genutzt werden kann. Nicht nur für lästig weite Wege, sondern als Qualität.
– Der große Baum soll erhalten bleiben.
– Das viele „Grün“ soll bleiben.
– Als besondere Qualität bringen „die Chemiker“ eine Farbe mit: ein helles freundliches weiches Orange.

Seit September 2011 arbeiten drei, bald vier Klassen an ihren Ideen.
Eine weitere Gruppe arbeitet an einer mitwachsenden Projektseite, auf die jede/r Schüler/in weitere Ideen hochladen und sich an Diskussionen beteiligen kann.

 

Klasse AI12

Klasse AC11

Klasse AC31 und AE31

Klasse BH12

Lehrerraum

Gemischte Arbeitsgruppe

Steuerungsgruppe

Vorstellen

Außenplanung

Intelligente Außenhaut