Beirat    Kunst    PÄdagogik    Architektur    Weblog

Lars' Farbe klarGeschwister-Scholl-Gymnasium Düsseldorf

Mittagspause

Projektmanagement

Im und parallel zum Politikunterricht von Frau Haase übernimmt die Klasse 8a, inzwischen 9a im Juni 2010 das Projektmanagement. Ziel ist es auch Strukturen für das größere Bauprojekt zu entwickeln und auszuprobieren.

Gruppe Kiosk
Es wird noch lange dauern bis es ein neues Gebäude und darin eine Cafeteria mit einem Kiosk geben könnte.
Erste Herausforderung ist in Kooperation und Zusammenarbeit mit dem Eine-Welt-Laden der Schule. Dafür müssen wir eine kleine Umfrage zu starten, ob und welches Obst gekauft werden würde. Ziel ist zunächst für zwei Probetage Obst, Getränke, fair gehandelte und gleichzeitig gut schmeckende Schokolade, sowie Backwaren aus der Bäckerei der Werkstatt für angepasste Arbeit im Südpark anzubieten. Das Selbst Probieren gehört mit dazu.
Als Ergebnis der Geschmacksprobe wurden gut bewertet:
- die beiden GEPA Schokoladen Vollmilch pur und Vollmilch
- Dinkelmürbchen und Dinkelmürbchen mit Rosinen, eingeschränkt auch Croissants der WAA im Südpark.
- Äpfel
- Orangensaft
Die zwei Probetage planen wir für Mittwoch, 23.06. und Donnerstag, 24.06.2010.


Gruppe Technik
In einem ersten Schritt wurde sich auf eine etwas abgespeckte Lösung des Vorschlags der 7d geeinigt. Dieser bietet ausreichend Grün zur Erholung und ausreichend Fläche zum Aufenthalt bei schlechtem Wetter. Einstimmig wird vorgeschlagen die Basketballkörbe mit einem der kleineren Fusballfelder auf dem Sportplatz zu kombibieren. Viele Schülerinnen und Schüler fühlen sich von herumfliegenden Bällen auf dem Schulhof während der Pausen gestört.
Die Gruppe Technik wird von Francesco Gallucci aus dem 12. Jahrgang unterstützt. Francesco hat recherchiert, dass ein System aus Drainagerohren auf größeren Rasenflächen Pfützen und Schlamm verhindern könnte.
Nächster Schritt ist, mit der Feuerwehr zu klären, wo die Feuerwehrzufahrten Grünflächen erlauben und wo nicht.
Am 08.11.2010 wird uns Frau Schmitz vom Amt für Gebäudemanagement beraten.


Baumgruppe
Es wurde beschlossen für zwei Standorte Bäume auszuwählen: Für den Bereich hinter dem Forum, vor allem aber auch als Ersatz für den Baum der wegen des Umbaus gefällt werden wird. Der zweite Bereich an dem ein zusätzlicher Baum schön wäre, ist auf der "Oberstufenwiese" links neben der Turnhalle. Wichtige Kriterien für neue Bäume sind: hoher Wuchs, tiefwurzelnde Arten, möglichst keine Windbestäuber, interessante und vielfältige Form der Äste, schöne und vielfältige Blattformen, eventuell weiße oder rosa Blüten.
Das Aussuchen und Pflanzen von Obstbäumen im Schulgarten soll Klassen des 5. oder 6. jahrgangs überlassen werden.

Vorschlagsliste Baumarten für das Forum:
Linde: einheimisch; Winterfest; Tierbestäubung; Tiefwurzler; ungiftig; 20 - 40m hoch
Buche: einheimisch; Winterfest; Windbestäubung; ungiftig; 30 - 40m hoch
Eiche: einheimisch; Winterfest; Windbestäubung; 30 - 40m hoch
Spitzahorn: einheimisch; Winterfest; Tierbestäubung; ungiftig; bis zu 30m hoch
Bergahorn: Winterfest; Insekten- und Windbestäubung; bis zu 40m hoch
Feldahorn: einheimisch; Winterfest; Insekten- und Windbestäubung; bis zu 15m hoch, hat eine schöne Form.
Esskastanie: einheimisch; Winterfest; Tierbestäubung; Tiefwurzler; ungiftig
Linde: einheimisch; Winterfest; Tierbestäubung; Pfahlwurzler (Tiefwurzler); ungiftig
Berg-Ulme: einheimisch; Winterfest; Selbstbestäubung; Tiefwurzler; ungiftig
Platane: Winterfest; Windbestäubung; Breit- und Tiefwurzler; bis 45m hoch
Pappel: Windbestäubung; schön, weil sie hoch werden können und die Bätter mehrere Zacken haben; bis 45m hoch;
Japanische Kirsche: weiße Blüten

für den Schulgarten:
(Japanische) Kirsche, weiße Blüten, ein nicht allzu großer Baum
Apfelbaum, sehr schöne Blüten
Pfirsischbaum, sehr leckere Frucht & schöne Blüten


Gruppe Kommunikation
Die Kommunikationsgruppe hält Durchsagen und persönliche Information für die effektivsten Möglichkeiten um Schüler und Lehrer über den Projektstand zu informieren.
Darüber hinaus wird sie einen Flyer mit kurzen prägnanten Texten und Bildern erstellen um über den Stand der Projekte zu berichten.
Wichtig ist zunächst die Entscheidung, welchen Platz die Basketballkörbe bekommen, die wegen Umbauarbeiten weichen mussten.


Gruppe Finanzen
Die Finanzgruppe hat sich zunächst zur Aufgabe gesetzt die nötigen Mittel zu aquirieren, um die Kosten, die durch das Versetzen der Basketballkörbe entstehen aufzubringen. Einen Teil der Kosten könnte die Stadt tragen, denn der alte Standort wird nach den Umbauarbeiten nicht mehr zur Verfügung stellen.
Der optimale Platz, der ungenutzte Bereich der Kugelstoßanlage auf dem Sportplatz müsste dafür aber hergerichtet werden.